Otte-Kinast zu Gast

Planwagentour

23.05.2019 | CDU Rastede | Rastede

Bürgermeisterkandidat Alexander von Essen hatte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast eingeladen. Gemeinsam wurden Umweltschutzprojekte von Jägerschaft, Imkern und Landvolk angesehen.

Das Insektensterben, insbesondere mit Blick auf die Bienen im Land, ist in aller Munde. Auch andere Tiere leiden unter dieser Entwicklung, sodass beispielsweise die Population an Fasanen in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen ist.

Projekte zum Schutz von Natur und Tier haben sich nun Bürgermeisterkandidat Alexander von Essen und die Niedersächsische Landwirtschaftsministerin, Barbara Otte-Kinast, angesehen.

Mit dem Planwagen ging es von Bekhausen bis nach Loy - über Stock und Stein, durch Moor und Wald. Gemeinsam mit den beiden Hegeringen Rastede Nord und Süd, dem Imkerverein und dem Landvolk Ammerland schauten sich die beiden Politiker verschieden Schutzmaßnahmen an. Dazu zählten etwa Wallhecken, Streuobstwiesen und eine große Blühfläche.

Eine rundum gelungene Rundfahrt mit vielen Ideen, fasst Ministerin Otte-Kinast den Termin zusammen. Sie lobte in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit aller Beteiligten Institutionen und freute sich, dass auch die Gemeinde Rastede selbst aktiv Blühstreifen anlegt und Saatgut an Bürgerinnen und Bürger vergibt